· 

VashCard im ersten Test? Alternative zu Vivid Money, Payback Amex und Peaks?

VashCard Testbericht Meinungen Kritik und Erfahrungsbricht

VashCard - was sagt der erste Blick?

Liebe Börsen Freunde 

 

ist euch auch bereits diese Werbung auf Instagram aufgefallen? Hier wird für die VashCard Kreditkarte geworben. Vash wirbt damit, dass du durch das Bezahlen mit deiner Vash Kreditkarte gleichzeitig für deine Altersvorsorge sparen kannst. Auf den ersten Blick klingt das sogar sehr verlockend. Und so haben viele von euch mir bereits Fragen zu Vash gesellt. Das Blöde hierbei ist, dass ich die meisten Fragen noch gar nicht beantworten kann, da Vash entgegen dem Produkt Vantik noch gar nicht am Markt ist. 

 

Doch wie sind meine ersten Gedanken? Taugt das Prinzip des Produkt denn prinzipiell etwas? 

 

Wenn wir nach Vash Card googlen, dann finden wir nichts. Google denkt, dass wir eigentlich "Cash Card" googlen wollten. 

VashCard Meinung

Na gut. Vielleicht liegt das ja daran, dass wir "Vash Card" und nicht "VashCard" eingegeben haben. Probieren wir es gleich nochmal. Mal schauen was die Suchanfrage dieses Mal sagt. 


Und tatsächlich - nun finden wir zwei Ergebnisse in der Google Suche. Schauen wir uns die beiden Seiten also ein wenig genauer an und folgern daraus, was VashCard so kann und ob es für VashCard Kritik oder Lob geben kann. 


Ist VashCard das Gleiche wie Peaks?

Wahrscheinlich kennt ihr alle schon Peaks. Schließlich bekommen eure Freunde eine gute Provision von Peaks, wenn sie euch werben. Da ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass ihr damit schon einmal behelligt worden seid. 

 

VashCard und Vivid funktionieren auf den ersten Blick also recht ähnlich. Beide nehmen Geld aus euren Einkäufen und verwandeln es in Geld für die Rente. 


Wo ist der Unterschied zwischen Peaks und VashCard?

Die Programme Peaks und VashCard sind sich recht ähnlich. Allerdings gibt es einen kleinen Unterschied. Während Peaks eueren Betrag jeweils aufrundet und diesen Aufrundungsbetrag in einen Fonds einzahlt, funktioniert VashCard ein wenig anders.

 

Die Kreditkarte von VashCard funktioniert also anders als Peaks. Hier wird ähnlich wie bei der Crypto.com Cashback Kreditkarte oder dem Cashback Konto bei Vivid ein Cashback auf euren Einkauf gezahlt. Dieser wird bei VashCard dann in einen ETF gesteckt, der euch im Renteneintrittsalter zur Verfügung steht. 


Ist VashCard kostenfrei?

Aktuell habe ich noch keinen Hinweis auf Kosten gefunden. Es kann also gut sein, dass das Programm kostenfrei bleibt. Allerdings habe ich bei anderen Anbietern auch gesehen, dass es die Möglichkeit für Free als auch Premium Mitgliedschaften gibt. Wie es kommen wird weiß ich nicht. Dafür ist die Website von VashCard noch zu leer. 


1% Cashback bei einem kostenfreien Produkt? Wie geht das?

Gute Frage. Ich weiß es allerdings auch nicht und kann in diesem Fall nur meine Vermutungen teilen. Würde mich natürlich aber auch über mehr Informationen auf der Website von VashCard freuen. 

 

Meine schlimmste Befürchtung ist neben einem eventuellen Premium Produkt die Sorge um den gewählten ETF. Bisher konnte ich keine Infos darüber, welcher ETF hier gewählt wird. 

 

Meine Sorge geht dahin, dass hier eventuell ein aktiver Fond oder eine Gebühr zu Buche schlägt, die das Cashback für die Firma ausgleichen kann & dem Investor schaden könnte. 

 

Hier aber noch einmal der Hinweis darauf, dass das alles nur Vermutungen von mir sind, wie es sein könnte. Ich finde Produkte die die Altersvorsorge und Aktienkultur in Deutschland fördern gut und denke auch, dass hier jedes Produkt seinen Liebhaber finden wird. 


VashCard - wieso stehe ich auf einer Warteliste?

Yupps, das sieht richtig aus. 

Wir stehen auf einer Warteliste. Ich habe meine E-Mail Adresse eingetragen und bin so wie du auf eine Warteliste gekommen. 

 

Aus Marketing-Sicht vermute ich persönlich hier grade, dass der aktuelle Launch der 1-Pager-Website in Kombination mit starker Instagram Werbung mehr in Richtung "Test" geht, als ein wirkliches Interesse am Launch der Karte ist. 

 

Was? 

 

Also.. vereinfacht gesagt, ich vermute dass es zur Zeit einfach nur ein Test ist um zu gucken wie viele potentielle Interessenten da sind. Das Ergebnis davon kann dann darüber entscheiden ob das Produkt überhaupt jemals an den Markt kommt. 

Vash Card Warteliste

Vorteile von Vashcard?

VashCard klingt prinzipiell erst einmal interessant. Eine Cashback Kreditkarte, die automatisch in einen ETF einzahlt ist eine coole Sache. Durch diese einfache Methode könnten mehr Anleger an die Börse gelockt werden. Eine Entwicklung, die die Aktienkultur in Deutschland (besonders nach Wirecard, Grenke und Nikola) bitter nötig hat. 


..und die Nachteile von VashCard

Ja, wo Licht ist ist auch Schatten. So sagt es zumindest ein altes Sprichtwort. 

 

VashCard wirbt damit, dass dir dein Cashback zu Rentenbeginn zur Verfügung steht. Was das genau bedeutet steht auf der Website leider nicht. Wenn das Geld in der Zwischenzeit nicht abgehoben werde kann, dann sehe ich das als einen großen Nachteil an. Mal ganz abgesehen von dem Stress, wenn das junge Start-Up in die Insolvenz rutschen würden (was ich nicht hoffe). 

 

Prinzipiell sind Aktien und ETFs eine tolle Anlage. Einer der Vorteile ist ihre hohe Liquidität. Also der Fakt, dass wir diese so gut wie immer kaufen und verkaufen können. 

 

Dieser "Vorteil" wäre in dem Fall der Vash Card Kreditkarte ausgehebelt. Hier würde ich gerne wissen wie es genau abläuft. 

 

Ein weiterer Nachteil ist das Cashback. Cashback ist prinzipiell erstmal etwas richtig cooles. (Unterliegt steuerlich aber auch einem Freibetrag) 

 

Was mich aber wenig begeistert ist der 1% Cashback. Die gleiche Summe ist bei der Payback American Express Karte möglich. Und das ohne, dass es zu einer Cashbindung auf 47 Jahre kommt. 

 

Vivid Money zahlt aktuell zwischen 5% und 10% Cashback auf Einkäufe. Amazon zahlt bis zu 3% Cashback* und die Miles&More Kreditkarte kommt je nach Bonus auch auf hohe Werte. Auch die Crypto.com Kreditkarte zahlt einen super Cashback. 

 


Mein Fazit zu VashCard

Am Ende weiß ich, dass ich nichts weiß. Die Website bietet super wenig Informationen. Und es kann entweder ein richtig cooles oder ein eher naja-es Produkt werden. 

 

Freuen würde mich natürlich, wenn das Produkt einschlägt wie eine Bombe und den deutschen Sparer an die Börse lockt. Stand heute wünsche ich mir einfach mehr Informationen. 

www.finanz-illuminati.com Blog Feed

16 beliebte Aktien der Deutschen und der Home Bias (Sa, 24 Okt 2020)
>> mehr lesen

Mit Rewire und DiPocket eine Alternative zu Revolut und boon.planet (Kostenfreies Kreditkarten Top Up) (Fri, 23 Oct 2020)
>> mehr lesen

4 "Bad News" Käufe ins wikifolio (Thu, 22 Oct 2020)
>> mehr lesen

21 Cashback Anbieter - bis zu 103,7% Cashback (Liste, Übersicht) (Sun, 18 Oct 2020)
>> mehr lesen

16 Aktien aus meinem Consors Depot (Thu, 15 Oct 2020)
>> mehr lesen

Das beste Girokonto 2020? Alternative zu Sparkasse, Raiba, comdirect, commerzbank? (Mon, 12 Oct 2020)
>> mehr lesen

1,5 Jahre bei Trade Republic - meine Erfahrungen (Sat, 10 Oct 2020)
>> mehr lesen

Meine TOP 4 Positionen im wikifolio (Tue, 06 Oct 2020)
>> mehr lesen

Unterschied TrendsetterClub und EntscheiderClub (Fri, 02 Oct 2020)
>> mehr lesen

Trendsetter Club Test und Erfahrungen - Alternative zum EntscheiderClub (Thu, 01 Oct 2020)
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Freddy (Tuesday, 22 September 2020 22:20)

    hatte die gleichen gedanken.
    so spannend sah das nicht aus. danke für den tipp mit vivid