· 

How to: Crowdestor - Der P2P Plattform Check 2019

Bis zu 25% Rendite mit der P2P Crowdfunding Plattform Crowdestor

Liebe Leser von finanz-illuminati,

 

heute geht es um die P2P Plattform Crowdestor.

 

Crowdestor ist eine Crowdfunding Plattform für Kredite für Unternehmen, Immobilien, Start-Ups und vieles mehr. Die Plattform hat ihren Sitz in Riga in Lettland und unterliegt dem estnischen Recht. Die beiden Gründer sind Janis Timma und Gunars Udris. Bei Crowdestor geht es den Gründern darum Projekte zu ermöglichen. Crowdestor selber ist noch eine sehr junge Plattform. Inzwischen gehört Crowdestor auch zu meinen Lieblingsplattformen, weil sich diese recht einfach und intuitiv bedienen lässt und eine ganze Menge Cash abwirft.. Viel Spaß mit diesem Review.


Lass dir den Artikel jetzt ganz bequem von Mirco vorlesen

Screenshot der Crowdestor "Über uns" Website
Screenshot der Crowdestor "Über uns" Website

Wie melde ich mich bei Crowdestor an?

Du bist interessiert und möchtest mehr wissen? Die Registierung bei der P2P-Plattform Crowdestor ist kinderleicht. Du kannst dich direkt auf der Website registrieren. Dafür ist die Angabe deiner persönlichen Daten notwendig. Des Weiteren wirst du dich identifizieren müssen. Hierfür benötigst du deinen Reisepass oder Personalausweis. 


Wie kann ich bei Crowdestor Geld einzahlen um zu investieren?

Sobald du dich erfolgreich registriert hast geht der P2P Spaß los. Du kannst bequem per Banküberweisung Geld einzahlen. Das geht tatsächlich sogar recht schnell. Von meinen Konten in Deutschland ist die Überweisung meist noch am gleichen Tag da. So kann ich auch in recht spontan entdeckte Projekte schnell investieren. 

Screenshot: Geld einzahlen bei Crowdestor P2P Crowdfunding
Screenshot: Geld einzahlen bei Crowdestor

Wie kann ich mir Geld von Crowdestor wieder auszahlen lassen?

Halt Stopp! Jetzt habe ich zu viel Geld überwiesen und möchte meine Rendite auch wieder aufs Bankkonto überweisen. Wie geht das? Relativ easy. Genau so einfach wie die Einzahlung bei der Plattform ist, ist auch das Auszahlen von Geld. Hier gibt es lediglich einen Minimum Betrag von 10,-€, den du abheben musst. Wer einen kleineren Teil wie zum Beispiel 2€ abheben möchte der kann zuerst auch einfach 8€ überweisen und dann die 10€ abheben. Aber wegen 2€ starten wohl die wenigsten von uns einen Überweisungsauftrag. Ich nehme meine Einnahmen aus Crowdestor gerne für die nächsten Investitionen und packe diesen Betrag entweder auf die 50€ Mindestanlage oben rauf oder ziehe ihn von den 50€ ab und überweise nur die Differenz. 

P2P Screenshot von Crowdestor - wie kann ich Geld auszahlen lassen
Screenshot von Crowdestor - wie kann ich Geld auszahlen lassen

Wie kann ich bei Crowdestor investieren?

Um nun dein Geld gewinnbringend anzulegen, kannst du in den "Investieren" Bereich bei Crowdestor gehen. Die Führung über die Website ist sehr intuitiv und einfach gehalten. Das ist als gut zu bewerten, weil es nicht sonderlich kompliziert ist. Aus der Auswahl an Projekten kannst du dann die Projekte auswählen in die du investieren möchtest. Ein Projekt sieht dann zum Beispiel so aus. 

Crowdfunding Screenshot eines Projekts bei Crowdestor
Screenshot eines Projekts bei Crowdestor

Hier kannst du auf den ersten Blick erkennen um was für eine Art Projekt es geht. Die Finanzierung für das Restaurant aus dem Beispiel ist ein "Geschäfts"-Kredit und bietet dir einen Zinssatz von 9,5% Zinsen pro Jahr. Die Laufzeit bezieht sich auf 12 Monate und das Projekt ist in Lettland stationiert. Das Projekt hat eine Minimum-Investitionschwelle, sowie eine Maximum-Investitionsschwelle. Sollte ein Projekt nicht finanziert werden können, so erhältst du dennoch Zinsen für die auflaufende Zeit. Super. 

Weitere Infos zum Projekt bei crowdestor
Weitere Infos zum Projekt

Wenn du dann weitere Details sehen möchtest, öffnet sich eine eigene Landing-Page für das entsprechende P2P-Projekt. Hier siehst du jetzt weitere Informationen zum Projekt. Es werden noch einmal Infos wie Zinsen, Dauer und Investitionssumme zusammengefasst, aber auch darüber informiert, wann du dein Geld zurück erhältst und ob das Projekt einen Buyback Fund hat. 

Screenshot der Loan Infos P2P
Screenshot der Loan Infos

Es folgen noch weitere Infos zur Garantie auf den Zins, sowie viele schöne Bilder und eine ausführliche Projektbeschreibung. Dann folgen noch ein paar Anhänge, wie zum Beispiel Dateien wie Budgets, Baupläne, Geschäftsberichte und viele weitere Infos enthalten, die dich bei deiner Investmententscheidung unterstützen können. 

 

Je nach Zinshöhe ist ein Projekt in der Vergangenheit recht schnell fully-investiert gewesen. Teilweise waren die Projekte nach 20 Minuten komplett investiert, teilweise dauert es ein paar Tage. 

Screenshot der Anhänge von Geschäftsberichten etc.
Screenshot der Anhänge von Geschäftsberichten etc.

Zinsen und Rendite bei Crowdestor - mit welchen Prozenten kann ich rechnen?

Die Plattform Crowdestor ist noch relativ jung. Die bisherigen Projekte haben Zinsen in Höhe von 9% bis 25% gehabt. Im Normalfall liegen die Zinsen bei 12%-15%, was eine sehr nette Rendite darstellt. Wenn die die ersten Zinszahlungen eintreffen, so siehst du das in deinem Crowdestor Konto. Ebenfalls erhältst du eine E-Mail. Erfreuliche Post. :-) 

Screenshot von 26% Rendite bei Crowdestor
Screenshot von 26% Rendite bei Crowdestor

Muss ich die Crowdestor Zinsen versteuern? Welche Steuer fällt an?

Bei den bisherigen Zinsen handelt es sich ähnlich wie beim Tagesgeldkonto oder bei Einnahmen aus Aktien um ein Einkommen, das zu versteuern ist. Hier kurz der Hinweis, dass hier keine Steuerberatung stattfindet. Ich teile mit dir lediglich die Informationen, die ich hierzu gefunden habe. 

 

Auf Zinsen bzw. Einnahmen aus Kapitalerträgen fällt in Deutschland die Abgeltungssteuer von 25%~ an. Die Plattform Crowdestor sitzt wie die meisten P2P-Plattformen nicht in Deutschland. Das bedeutet, dass Crowdestor keine Kapitalertragssteuer an das deutsche Finanzamt abführen kann. 

 

So wie auch die Dividendenzahlungen, fallen die Erträge hier unter Sparer-Pausch-Betrag und sind bis zu einer Höhe von 801€ pro Jahr und Person steuerfrei. Zinsen und Dividenden werden hierbei zusammengezählt. 

 

Damit das Finanzamt darüber informiert ist, dass du diese Einnahmen hast, musst du diese in deiner Steuererklärung eintragen. 


Muss ich eine Steuererklärung abgeben wenn ich bei P2P-Plattformen wie Crowdestor investiere?

Die Frage zur Notwendigkeit der Steuererklärung stellt sich nach dem Punkt hiervor eigentlich nicht mehr. Allerdings ist die Frage für einen Blog-Betreiber wie mich ja sehr wichtig um ein gutes Google-Ranking zu erhalten. Wenn du bei P2P-Plattformen wie zum Beispiel Crowdestor Geld verdienst, dann musst du eine Steuererklärung abgeben. Alles andere wäre Steuerhinterziehung. 


Wo finde ich meinen Steuerbericht bei Crowdestor?

Das Praktische bei Crowdestor ist, dass du deine Zinsen nicht selber zählen musst. Die Plattform stellt dir ein automatisch generiertes Dokument für deine Steuererklärung zur Verfügung. Das würde dann beispielsweise so aussehen. 

Steuern bei Crowdestor und P2P Plattformen
Steuerbericht bei Crowdestor

Ist Crowdestor seriös?

Wenn du noch keine Erfahrung mit P2P Anbietern hast, dann stellt sich dir eventuelle die Frage wie seriös eine Plattform wie zum Beispiel Crowdestor ist. Ich würde die Frage natürlich gerne mit einen einfachen "ja" beantworten. So einfach geht das nur leider nicht. Was ich dir über die Plattform erzählen kann ist, dass diese sehr gewissenhaft ihre Zinszahlungen vornimmt. Auch Rückzahlungen von Zinsen scheinen bisher gut zu funktionieren. Auch die P2P Communitys berichten bisher sehr positiv über Crowdestor. Doch eine Garantie dafür ablegen möchte ich natürlich nicht. Die Gründer selber stecken mit eigenen Projekten in Crowdestor drin, was den Skin-in-the-Game natürlich erhöht. Ich selber investiere unbesorgt in Crowdestor. Diese Entscheidung musst du natürlich für dich ganz alleine treffen. Wenn du Fragen oder Bedenken hast, dann poste diese gerne in den Kommentaren von diesem Blog-Artikel auf finanz-illuminati. Gerne helfe ich dir und diskutiere mit dir. 

 

Blogger-Kollege Lars Wrobbel war bereits persönlich bei Crowdestor und hat die Gründer kennen gelernt. Du kannst dir auf Youtube hier auch seine Videos direkt aus den Büros von Crowdestor ansehen. 


Wie funktioniert das mit dem BuyBack-Fund von Crowdestor?

Die Plattform hatte bisher zum Glück noch kein Projekt, das ins Wanken geraten ist. Doch wir kennen es ja alle von anderen P2P Anbietern wie zum Beispiel Mintos, Grupeer oder Bondora. Kredite können in Verzug geraten oder gar ausfallen. 

 

Hier greift der BuyBack-Fund von Crowdestor. Der BuyBack-Fund wird mit jedem Projekt, dass bei Crowdestor durchgezogen wird vergrößert. Der Fund soll Anlegern ihr Geld zurück geben, sollte dochmal ein Projekt ausfallen. Das Ausfallen von Projekten dürfte allerdings nicht im Sinne der Gründer sein. Allein dehalb werden Projekte ja auch im Voraus geprüft und besichert. 


Die richtige Anlage-Strategie für Crowdestor

Aktuell verfügt Crowdestor noch über keinen Auto-Invest. Erste Gerüchte kursieren darüber, dass dieser aber geplant ist. Doch wie investiere ich jetzt bei Crowdestor? Ist es ratsam jedes Projekt zu analysieren? Die Kennzahlen detailliert durchzuspielen, nur um dann 50€ zu investieren? Wahrscheinlich ergibt das sogar Sinn, wenn du hier fachkundig bist und größere Summen investieren möchtest. Ich für mich investiere in ein Projekt lediglich den Mindestbetrag von 50€. Dabei versuche ich in regelmäßigen Abständen zu investieren. Hierbei achte ich nicht groß darauf in was ich eigentlich investiere. Warum nicht? Weil ich nicht drin stecke. Selbst bei Projekten in deren Branche ich mich sehr gut auskenne, kann ich nicht ausreichend informiert ins Projekt gehen. Zum Beispiel verstehe ich einiges von Hotels-, bauten und eröffnungen. Doch kann ich dieses Wissen auf Lettland oder Estland anwenden? Eher nicht. Daher geht meine persönliche Strategie in eine möglichst große Diversifikation der P2P-Projekte. 


Wie viele Projekte gibt es bei Crowdestor?

Crowdestor startet jede Woche mehrere Projekte. Damit ist die Plattform besser aufgestellt, als ähnliche Vergleichsplattformen, die teilweise nur einmal im Monat ein Projekt launchen. Allerdings ist es auch nicht unbedingt einfach gut zu diversifizieren. Diversifikation ist möglich, keine Frage. Dennoch. Wenn du zum Beispiel 5.000€ investieren möchtest zu je 50€, dann wird es eine Weile dauern bis die Summe komplett investiert ist. 


Vorteile von Crowdestor

Die P2P Crowdfunding Plattform bietet dir als Privatanleger viele Vorteile. 

 

  • Keine Gebühren auf Investitionen, 100% wird investiert
  • Sehr hohe Zinsen auf dein eingesetztes Kapital
  • Verschiedene Kreditformen möglich (Unternehmen, Immobilien etc.)
  • Sehr detaillierte Projektbeschreibungen
  • Intuitive Bedienung 
  • Schneller Support 
  • Einfache Sammlung der Daten für die Steuererklärung
  • BuyBack-Fund vorhanden 

Nachteile von Crowdestor

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Werfen einen Blick auf die weniger guten Aspekte dieser P2P-Plattform

 

  • Zu wenig Projekte für eine gute Diversifikation 
  • Kein Zweitmarkt (um Projekte zu verkaufen wie bei Mintos)
  • Noch kein Auto-Invest verfügbar
  • Keine Buyback Garantie (BuyBack Fund vorhanden)
  • Noch sehr junge Plattform
  • Erfahrungen zwecks ausgefallenen Projekten fehlen

Fazit zu Crowdestor

Meiner Auffassung nach ist Crowdestor eine tolle Plattform für Privatanleger. Die Plattform bietet ebenfalls eine gute Ergänzung zu weiteren P2P-Plattformen. Renditen zwischen 9% und 26% pro Projekt sind hier möglich. Jede Woche kommen tolle neue Projekte in die du als Anleger investieren kannst. Die Website ist sehr einfach zu verstehen und die Zahlungen und der Support funktionieren schnell und zuverlässig. Ein Auto-Invest gibt es bisher noch nicht, und die Menge an Krediten reicht noch nicht aus um eine sehr gute Diversifizierung zu gewährleisten. Die Plattform ist neu und muss sich erst ihren Namen verdienen. 

 

Ich persönlich investiere sehr gerne bei Crowdestor. 

Selbstverständlich kannst du dich auch über Google auf die entsprechenden Seiten navigieren. Meistens bekommst du über Empfehlungen einen größeren Bonus.Auch kannst du mich somit bei der Finanzierung von finanz-illuminati und urlaubs-illuminati unterstützen. Schau dir hier die Checks der einzelnen Anbieter an und melde dich gerne ganz bequem über den Werbelink an. 

 

---- Konten & Depots ----

 

Comdirect Depot eröffnen

>> Depotcheck lesen <<

>> Hier anmelden << (Meist mit Willkommensbonus)

 

Depot bei TradeRepublic eröffnen und nur 1€ pro Trade zahlen

>> Depotcheck lesen << 

>> Hier anmelden << 

 

Depot bei der Consorsbank 

>> Depotcheck lesen <<

>> Hier anmelden und Bonus sichern <<

 

---- P2P Anbieter ---- 

 

Mintos:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus)

 

Crowdestor 

>> Info-Artikel zur Plattform <<

>> Hier anmelden << (Anmeldelink, zeitweise mit Bonus)

 

Viainvest:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus)

 

Bondora:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus ab 1.000€ Investment)

 

Grupeer:

>> Hier anmelden << (teilweise Willkommensbonus) 

>> Info-Artikel lesen <<

 

Reinvest24:

>> Hier anmelden << (Willkommenslink)

 

EstateGuru

>> Hier anmelden << (Anmeldelink, teilweise mit Bonus) 

 

PeerBerry:

>> Hier anmelden << 

 

 

---- Cashback Anbieter ----

 

Hier geht es zu den Cashback-Programmen. Über die Anmeldelinks erhältst du teilweise nette Boni. 

 

Payback:

>> Hier anmelden <<

 

American Express Payback Karte:

>> Hier anmelden <<

 

Shoop Cashback:

>> Shoop Review <<

>> Hier anmelden <<

 

Kostenloses Hörbuch im Audible Probe-Abo

>> Hier anmelden <<

Kommentar schreiben

Kommentare: 0