· 

Scalable Capital Depot Erfahrungen - Die Alternative zu Trade Republic, Smartbroker, Onvista, Flatex und Co

Kritischer Blick: Was taugt der Broker von Scalable Capital?

Scaleable Capital Erfahurngen und Meinungen zum Broker Depot was sind so die kosten und wie geht der depotübertrag

Hallo zusammen 

 

heute richten wir unsere Augen auf den Broker von Scalable Capital? Lohnt es sich für Privatanleger hier ihr Depot zu eröffnen? Wir schauen uns die wichtigsten Fragen an und kommen gegen Ende zu einem Fazit im Vergleich mit anderen Brokern. 

 

Inhaltsverzeichnis zu Scalable Capital Broker

Lass dir den Artikel ganz bequem als Podcast vorlesen


Broker Depotgebühren Deutschland? Kosten pro Order ETF Sparpläne Aktien Sparpläne
Scalable Capital* 0€ Ja Flatrate** Ja Folgt
Trade Republic* 0€ Ja 1€ Ja Folgt
Smartbroker* 0€ Ja 0€*** Ja Ja
Consorsbank* 0€ Ja Ab 3,95€ Ja Ja
Comdirect* 0€ Ja Ab 9,99€ Ja Ja

**Scalable Capital hat eine kostenfreie Variante mit einer Ordergebühr von 0,99€ pro Order. Ebenfalls steht eine Flatrate von 2,99€ pro Tag zur Verfügung. 

 

***Smartbroker berechnet für eine Order am Handelsplatz Gettex (München) 0€. Es fallen keine weiteren Kosten an. Der Handelsplatz Lang und Schwarz (Hamburg) wird mit 1€ berechnet. Andere deutsche Börsenplätze werden mit pauschal 4€ berechnet. Internationale Handelsplätze werden mit 9€ berechnet. 

Broker Banklizenz Kosten pro Sparplan Steuerbescheinigung
Scalable Capital* Ja 0,99€  Ja
Trade Republic* Ja Kostenlos Ja
Smartbroker* Ja 0,2% Ja
Consorsbank* Ja 1,5% Ja
Comdirect* Ja 1,5% Ja

Neu: Der Mindesteinzahlbetrag wurde von 1.000€ auf 1€ reduziert. 

Auf der suche nach dem richtigen Broker? Diese Artikel solltest du gelesen haben


Was ist Scalable Capital eigentlich? Ist das Unternehmen seriös?

Scalable Capital stellt tatsächlich zwei Angebote dar. Auf der einen Seite haben wir den Broker, der mit einer guten App und Webanbindung damit wirbt, dass es hier möglich ist für 0,99€ pro Trade oder für 2,99€ pro Monat Aktien zu handeln. 

 

2,99€ pro Monat? Und was kommt noch dazu? Nichts! Bei den 2,99€ handelt es sich um eine Flatrate. Das ist soweit ich weiß in der Welt der deutschen Broker bisher einmalig. Für Viel-Trader scheint es nach einem sehr interessanten Angebot. 

Die zweite Möglichkeit die du hier nutzen kannst ist der Robo Advisor von Scalable Capital. 

 

Was ist ein Robo Advisor? Bei einem Robo Advisor (wie dem von Scalable Capital) handelt es sich um einen Algorithmus. Das Wort Robo Advisor steht hierbei für den Roboter Berater. Also ganz doof gesagt, handelt es sich hier um einen Computer der aufgrund von Daten für dich dein Geld investiert. Du zahlst deinen gewünschten Betrag ein und drückst den "Investieren" Knopf. 


Vorteile vom Scalable Capital Broker

Jeder Broker ist einzigartig und punktet mit anderen Vorteilen. Beim Depot von Scalable Capital erwarten dich folgende Punkte. 

 

✔️ 0,99€ pro Order

✔️ oder 2,99€ pro Monat 

✔️ Im Abo kostenfreie Sparpläne

✔️ Sonst 0,99€ pro Sparplan

✔️ Abbuchung direkt von deinem SEPA Konto 

✔️ Gute App vorhanden

✔️ Website Bedienung auch möglich

✔️ Gute Bedieneroberfläche

✔️ Hohe Nutzerfreundlichkeit 

✔️ Verrechnungskonto bei der Baader Bank

✔️ Dadurch Absicherung durch deutsche Banklizenz

✔️ Inklusive Scalable Podcast

✔️ 1.300 ETFs verfügbar

✔️ Spit Tracer 

✔️ Limit, Market, Stop-Loss-Order

✔️ Realtime Kurse

✔️ Börsenhandel von 08:00 - 22:00 Uhr

✔️ Einfache Ein- und Auszahlung


Kosten bei Scalable Capital? Was kostet die Depotführung?

Gibt es beim Broker Scalable Capital Depotführungsgebühren? Die Frage nach den Gebühren kommt relativ häufig auf, gilt es doch die Kosten gering zu halten. In der Grundversion ist der Broker und das Depot kostenfrei. Hier zahlst du dann ganz normal deine Ordergebühren von 0,99€. 

 

Entscheidest du dich hingegen für eine der Flatrates, so fallen für dich monatliche Gebühren an. Der Vorteil dabei ist dann der, dass du hierbei für die Trades kein Geld mehr zahlst. Ist Scalable Capital also das ideale Depot für Trader? 

Scalable Capital Preise - was kostet der Broker? Eine Alternative zu Trade Republic und Smartbroker?

Kosten: Welche Order Gebühren fallen bei scalable Capital an?

Hier hast du tatsächlich die freie Wahl. Je nachdem was besser für dich ist. Du kannst bei Scalable Capital zwischen zwei Varianten der Flatrate sowie der kostenfreien Variante unterscheiden. 

 

FreeBroker*:

Bei der FreeBroker Variante zahlst du 0,99€ pro Order. Ebenfalls ist 1 Sparplan auf einen ETF pro Monat kostenfrei.  Das Depot ist ideal für alle die gelgentlich Geld investieren oder zum Beispiel einen weltweit gestreuten Markt ETF besparen.

 

PrimeBroker*: 

Beim PrimeBroker von Scalable Capital kannst du kostenlos handeln. Hier fallen also 0€ an Gebühren an. Eine tolle Möglichkeit für Trader. Ebenfalls sind sämtliche Sparpläne kostenfrei. Zudem ist die Rechnung für den Broker auch möglich per Jahreszahlung zu zahlen. Dabei werden noch einmal 40% des gesamten Beitrags gespart. Umgerechnet auf den einzelnen Monat sind es dann nur noch 1,79€. Mal vergleichend zu Comdirect und Consorsbank gerechnet entspricht dies einem Ordervolumen von 119€. Wer also mehr als 119€ pro Monat in einen Sparplan investiert, der kommt hier mit dem PrimeBroker von Scalable Capital um einiges günstiger davon, als zum Beispiel mit den großen Konkurrenten wie Comdirect oder Consorsbank. 

 

Prime Broker Flex*:

Der Prime Broker Flex stellt noch einmal die Erweiterung zum Prime Broker dar. Hier fallen ebenfalls keine Kosten für Depot oder Orders an. Auch sämtliche Sparpläne sind kostenfrei. Abgebucht werden hierbei 4,99€. Zusätzlich stehen noch alle Prime Features zur Verfügung. Diese findest du im Detail auf der Website von Scalable Broker*

Testkauf über die Webversion des Scalable Capital Depots

Testverkauf über die App vom Scalable Capital Broker


Von wann bis wann kann ich beim Scalable Broker handeln?

Als Nutzer des Scalable Brokers profitierst du von besonders langen Handelszeiten. Es ist möglich von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr zu handeln. Allerdings würde ich persönlich dies nicht empfehlen. Um hohe Spreads zu vermeiden empfiehlt es sich nur während der Öffnungszeiten der regulären Börsen zu handeln. Ansonsten musst du mit höheren Preisen rechnen, und genau das wollen wir bei einem Discount Broker doch vermeiden.

Scalable Capital von wann bis wann kann ich an der Börse gettex handeln? Aktien kaufen und verkaufen

Über welchen Börsenplatz wird gehandelt?

Anders als beim Konkurrenten Trade Republic, wird hier nicht über die Börse von Lang und Schwarz gehandelt. Der Depotableger mit depotführender Bank "Baader Bank" ermöglicht dir den Aktienhandel über den Handelsplatz von Gettex

 

Andere Handelsplätze stehen zur Zeit nicht zur Verfügung. Das ist grade dann immer etwas ärgerlich, wenn mal ein Börsenplatz kurzzeitig ausfällt. Für den Fall ist es dann auch besonders empfehlenswert ein Zweit- oder Drittdepot im Ärmel zu haben. 


Wie sieht es mit den Steuern bei Gettex und Scalable Capital aus?

Ja, die Steuern sind ein leidiges Thema. Aber sie müssen gemacht werden. Das Gute ist, dass sich Scalable Capital bzw. die im Hintergrund agierende Baader Bank für dich um diesen Punkt kümmert. Am Ende des Jahres erhältst du als Investor also eine Jahressteuerbescheinigung

 

Wer sich noch nicht mit dem Thema Steuern auseinander gesetzt hat, der kann das Thema hier im Blog einfach einmal in die Suchfunktion werfen. Dann sollte der ein oder andere spannende Artikel auftauchen. 

 

Im Prinzip verhält es sich so, dass du als Anleger mit der Kapitalertragssteuer, dem Soli (ja, für Anleger gibts den leider noch - Danke Olaf Scholz), der Kirchensteuer und eventuell den Quellensteuer beschäftigen musst. 

 

Aber keine Sorge, das macht dein Broker für dich. Du musst also nur das Dokument am Ende des Jahres für deine Steuererklärung nutzen. 

 

Hier noch einmal der Hinweis auf den Disclaimer. In diesem Artikel sowie auf diesem Blog handelt es sich in keinem Fall um Steuerberatung oder sonstige Beratung. 

Scalable Capital- Steuern- Jahressteuererklärung, Quellensteuer, Finanzamt, Olaf Scholz, Bescheid,

Gibt es bei Scalable Capital versteckte Kosten?

Wer die "alten" Banken kennt, der weiß, dass gerne mal hier und da noch Kosten anfallen. Ob für die Verwahrstelle der Aktien (zum Beispiel Clearstream) oder aber als Provision für die Bank oder die Börse. Irgendwas kostet ja immer. Also stellt sich nach einer Zeit unweigerlich die Frage, ob etwaige Kosten auch beim Broker von Scalable Capital anfallen werden. 

 

Hier lässt sich beruhigen. Scalable Capital ist hier genau so einfach wie die Konkurrenten Smartbroker oder Trade Republic. Alle drei verzichten auf ein schwieriges Preis-Leistungs-Verzeichnis. Die Kosten werden klar ausgewiesen. Und so fallen für dich als Anleger keine weiteren Kosten bei Scalable Capital an.


Gibt es bei Scalable Capital eine App?

Ja, es gibt bei Scalable Capital eine App für dein Depot. Neben der Web Variante, kannst du dein Depot bei Scalable Capital auch mit einer schneidigen App bedienen. Die Nutzung per App ist für mich persönlich besonders wichtig, da ich inzwischen so gut wie alles per App bediene. 

 

Allerdings habe ich auch bei vielen Nutzern (und nicht Nutzern) von Trade Republic mitbekommen, dass die "nur App" Variante für einige nicht ausreicht und sie sich zusätzlich die Bedienbarkeit per PC gewünscht haben. 

 

Umso erfreulicher also, dass du Scalable Capital per PC aber auch per App bedienen kannst. Die App kannst du hier downloaden*


Geld einzahlen und auszahlen - Wie geht das?

Um bei Scalable Capital starten zu können, wird dir bereits bei deiner Depoteröffnung* angeboten per SEPA Lastschrift 1.000€ von deinem Konto einzuziehen. Somit finden Geldeingang und Kontoeröffnung gleichzeitig statt und du kannst gleich mit dem Traden oder langfristigen Anlegen beginnen. 

 

Nach der erstmaligen Geldanlage kannst du dann per SEPA Lastschrift Geld auf dein Konto überweisen. Das Abheben von Geld erfolgt ganz bequem per Banküberweisung von deinem Verrechnungskonto bei der Baader Bank hin zu deinem eigenen Girokonto. 

 

An sich dauert die Überweisung nicht lange und dein Geld steht dir in sehr kurzer Zeit zur Verfügung. 


Lässt sich Scalable Capital bei Outbank, Zuper und Rentablo einbinden?

Ich weiß nicht, was mit den neuen Anbietern los ist, allerdings möchte sich keiner der Herausforderung stellen ein wenig transparent zu sein und eine Lese-API für die Drittanbieter wie zum Beispiel Outbank, Zuper und Rentablo zu stellen. 

 

Diese Dienste haben den Vorteil, dass sie über die API direkt Daten aus deinen Depot übermitteln können. Du kannst also über zum Beispiel Outbank am Ende des Tages all deine Konten, Depots, Kreditkarte, Payback, sowie Miles and More Punkte unter einem Dach zusammengefasst sehen. Das ist eine gute Möglichkeit um einen Überblick über deine persönlichen Finanzen zu erhalten. Leider weigern sich die jungen Anbieter noch dagegen eine solche Schnittstelle zu den entsprechenden Programmen bereit zu stellen. 


Gibt es bei Scalable Capital Broker eine Mindestgröße im Ordervolumen?

Broker wie Smartbroker, Gratisbroker und Co machen es vor. Viele bestehen auf ein Mindestordervolumen von 500€. Hier ist auch der Broker von Scalable Capital keine Ausnahme. Wer eine Order platziert muss diese für mindestens 500€ Anlagevolumen abgeben. Bei den Verkäufen von Aktien sieht es schon wieder anders aus. Ist hier eine Restposition geringer als 500€ so lässt sich diese komplett verkaufen. 


Fallen bei Scalable Capital Gebühren auf Dividenden an?

Einige Broker berechnen auf anfallende Dividenden aus dem Inland oder Ausland eine Gebühr. Der Broker von Scalable Capital kassiert hier keine Gebühren auf Dividenden. Abzüglich der Steuern gehören deine Dividenden damit alleine dir. 


Gibt es ETF Sparpläne?

Bei Scaleable Capital kannst du ETF Sparpläne einrichten. In der Grundversion ist hierbei ein Sparplan pro Monat kostenfrei, was eine gute Sache ist. Jeder weitere wird mit einer Gebühr von 0,99€ belastet. In der Prime Version sind sämtliche Sparpläne kostenfrei.

 

NEU: ETF Sparpläne sind jetzt ab 25€ verfügbar (früher 50€)


Gibt es Aktiensparpläne bei Scalable Capital?

Bei Scalable Capital gibt es zur Zeit keine Aktiensparpläne. Ob diese kommen weiß ich nicht. Allerdings hoffe ich es doch sehr.


Welche Bank steht hinter dem Depot von Scalable Capital?

Hinter Scalable Capital steht die Baader Bank. Der Broker und die Bank arbeiten hierbei zusammen und so stellt die Baader Bank dir ein physisches Verrechnungskonto. Anders als beim Konkurrenten Trade Republic liegt hier also ein physisches Verrechnungskonto und kein virtuelles Verrechnungskonto vor.


Wie viele ETF Sparpläne gibt es bei Scalable Capital?

Insgesamt bietet dir dein Depot beim Broker Scalable Capital 1.300 ETF Sparpläne an, die du in der Prime Variante auch kostenfrei besparen kannst. Wer viele Sparpläne nutzt, der kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten. 


Vorteile, Nachteile, Fazit und meine persönliche Meinung für dich

Also wie fällt mein Testurteil zum Broker von Scalable Capital aus? An sich bin ich zur Zeit sehr zufrieden. Vorerst wirst du nach Depotantrag in eine Warteschleife eingetragen. Allerdings ist diese zur Zeit noch recht kurz, wodurch du recht schnell zur Depoteröffnung kommst. 

 

Die geringen Gebühren sind unschlagbar keine Fragen. Doch was ist eigentlich mit den Nachteilen. Auf diese gehen wir jetzt im Fazit nämlich noch ein wenig genauer ein. Blöd ist für mich die Tatsache, dass der Handel nur über den Börsenplatz von Gettex möglich ist. Ich würde mir zumindest einen zweiten Börsenplatz wünschen um bei eventuellen Ausfällen immer noch handlungsfähig zu bleiben. Aber das ist schon Kritik auf ganz hohen Niveau. Du kannst mit dem Depot bei Scalable Capital Aktien für 0,99€ oder für 2,99 bzw. 1,79€ monatlich per Flatrate handeln. Das ist schon sehr günstig. Ebenfalls gefällt mir allerdings die Tatsache nicht, dass ich gleich bei der Depoteröffnung 1.000€ einzahlen muss, und dies eine Pflicht ist. Ich schaue mir einen Broker gerne erst in Ruhe an, bevor ich mich dazu entschließe einen Vertrauensvorschuss zu gewähren und mein Geld zu überweisen. Aber wer weiß vielleicht ändert sich dieser Punkt ja noch.

 

Achtung Neuerung: Der Mindesteinzahlbetrag liegt nicht mehr bei 1.000€, sondern wurde auf 1€ reduziert. Viel Spaß bei der Depoteröffnung.*

 

Ansonsten bin ich mit dem Depot bei Scalable Capital doch sehr zufrieden. Die Website sowie die App sind leicht verständlich, es handelt sich um einen deutschen Broker, was mir sehr wichtig ist, und du zahlst lächerlich geringe Ordergebühren. Dadurch ist es möglich sehr viel Geld zu sparen. 


Selbstverständlich kannst du dich auch über Google auf die entsprechenden Seiten navigieren. Meistens bekommst du über Empfehlungen einen größeren Bonus.Auch kannst du mich somit bei der Finanzierung von finanz-illuminati und urlaubs-illuminati unterstützen. Schau dir hier die Checks der einzelnen Anbieter an und melde dich gerne ganz bequem über den Werbelink an. Bei diesen Empfehlungen handelt es sich um Freunde-Werben bzw. Affiliate Links. 

 

---- Konten & Depots ----

 

SmartBroker Depot eröffnen

 

✅ Depot bei TradeRepublic eröffnen 

💹 Nur 1€ pro Order

💹 Kostenlose ETF Sparpläne

>> Depotcheck lesen << 

>> Hier anmelden << 

 

✅ Depot bei der Consorsbank 

🌐 Super Aktien und Sparplan Angebot

🌐 20€ Bonus erhalten

🌐 Young Trader Angebot

>> Depotcheck lesen <<

>> Hier anmelden und Bonus sichern <<

 

✅ Depot bei Scalable Capital

💯 für 2,99€ unbegrenzt Flatrate Handeln

💯 Kostenlose Sparpläne 

>> Depotcheck lesen <<

 >> Hier anmelden <<

 

 

✅ Comdirect Depot eröffnen

>> Depotcheck lesen <<

>> Hier anmelden << (Meist mit Willkommensbonus)

 

  

✅ Depot bei der DKB

>> Hier anmelden <<

 

✅ OnVista FeeBuy Depot eröffnen

>> Hier anmelden <<

 

✅ FlatEx Depot eröffnen

>> Hier anmelden <<

 

✅ Bison Krypto Depot eröffnen

>> Hier anmelden <<

---- P2P Anbieter ---- 

 

Mintos:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus 10€ bis 1.000€)

 

Crowdestor 

>> Info-Artikel zur Plattform <<

>> Hier anmelden << (Anmeldelink, 1% Bonus on Top)

 

Viainvest:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus)

 

Bondora:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus)

  

Reinvest24:

>> Hier anmelden << (Willkommenslink)

 

EstateGuru

>> Hier anmelden << (Anmeldelink, teilweise mit Bonus) 

 

PeerBerry:

>> Hier anmelden << 

 

---- Gute Bankkonten - wo soll ich mein Konto eröffnen?  ----

 

Zum eröffnen deiner Konten hast du mehrere Möglichkeiten. Hier findest du einige gute Banken vorgestellt. 

 

Comdirect Konto

>> Hier Konto eröffnen <<

  • Kostenlose Kontoführung - ohne Mindestgeldeingang
  • Kostenlose girocard und Visa-Karte
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Meist zwischen 25€ und 100€ Neukunden-Bonus

 

DKB Konto eröffnen und weltweit kostenfrei Geld abheben

>> Hier anmelden <<

 

ING Konto eröffnen (auch für Studenten)

>> Hier Giro Konto eröffnen <<

>> Hier Studenten Giro Konto eröffnen <<

 

---- Cashback Anbieter ----

 

Hier geht es zu den Cashback-Programmen. Über die Anmeldelinks erhältst du teilweise nette Boni. 

 

Payback:

>> Hier anmelden <<

 

American Express Payback Karte:

>> Hier anmelden <<

 

Shoop Cashback:

>> Shoop Review <<

>> Hier anmelden <<

 

Kostenloses Hörbuch im Audible Probe-Abo

>> Hier anmelden <<

 

---- Online Geld verdienen ----

 

Bei Entscheider-Club Umfragen online beantworten und Geld verdienen

>> Hier anmelden <<

 

Mit der Appinio Umfrage App Geld verdienen

>> Hier anmelden <<

 

---- Online alle Aktien Magazine lesen ----

 

Bei Readly ab 0,99€ pro Monat alle Magazine per App lesen

>> Hier anmelden <<

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Egal (Dienstag, 23 Juni 2020 14:22)

    Was ist der herausgestellte Vorteil "Spit Tracer"?