· 

MOWI Aktienanalyse - Unternehmensvorstellung von ehemals Marine Harvest WKN: 924848

MOWI Aktienanalyse - die ehemalige Marine Harvest auf dem Prüfstand
MOWI Aktienanalyse - die ehemalige Marine Harvest auf dem Prüfstand

Mowi Unternehmensvorstellung - wie die Norweger mit delikaten Lachs Milliarden verdient und dabei 5,4% Dividende zahlt

Lieber Leser, 

 

im heutigen Artikel geht es um die norwegische Firma Mowi; ehemals Marine Harvest.  Das ist jetzt die zweite Unternehmensvorstellung, die du hier auf diesen Blog findest.  Zuletzt haben wir den russischen Erdgas-Riesen Gazprom unter die Lupe genommen. In diesem Artikel findest du Informationen über Lachs, Lachzucht, das Geschäftsmodell und die fundamentalen Zahlen von Mowi sowie die Zukunftsaussichten. Welche Chancen und Risiken hat das Unternehmen und wie findet Greta Thunberg den gesunden und leckeren Lachs? 

 

Bitte beachte den Dislaimer und Haftungsausschluss. Bei diesem Artikel handelt es sich nicht um Anlageberatung, sondern um rein journalistische Inhalte. 

 

Ich persönlich halte aktuell Aktien von Mowi. Da wir anders als bei Gazprom die Aktien von Mowi weder über einen Sparplan bei der Consorsbank oder Comdirect besparen können, verwende ich hierfür den 1€ Broker Trade Republic

 

Schaue dir den Artikel auch bequem als YouTube Video an oder lass ihn dir von Mirco als Podcast vorlesen. 


Mowi Aktie mit ca. 5,4% Dividendenrendite
Mowi Aktie mit ca. 5,4% Dividendenrendite

Mowi ASA - Unternehmen und Geschichte

Bevor wir mit den fundamentalen Daten und den Geschäftsmodell weitermachen, fangen wir mit einer kleinen Vorstellung des Unternehmens an. 

 

Mowi ASA hieß bis zum 31.12.2018 noch Marine Harvest. Die Norweger haben es irgendwie damit, Unternehmen die aufgrund von gesellschaftlicher Kritik einen zu schlechten Ruf haben einfach umzubenennen. Gleiches passierte 2018 auch mit StatOil, die seit dem Equinor heißen. Eine Umbenennung würde der Boeing 737 Max wahrscheinlich auch gut tun. 

 

Mowi ASA ist, wie könnte es anders sein, eine ASA Gesellschaft. Also ein Allmennaksjeselskap. Klingt kompliziert? Keine Sorge, das ist nur das norwegische Wort für eine Aktiengesellschaft. 

 

Das norwegische Nahrungsmittelunternehmen mit Sitz in Oslo wurde 2006 gegründet und beschäftigt knapp 13.000 Mitarbeiter. Die Gründung erfolgte 2006 durch eine Fusion der Unternehmen Marine Harvest, Pan Fish ASA und Fjord Seafood. Inzwischen ist der Luxus-Lachs Produzent in Norwegen, Chile, Frankreich, Kanada, Japan, den Färöer Inseln und Schottland geschäftlich tätig. 

 

Die Firma Pan Fish wurde bereits 1992 gegründet und ging 1997 an die Börse. Ziel war es viele Fischfarmen zu erwerben. Anfang der 2000er Preise waren die Fischpreise wieder auf einem Tief und das Unternehmen geriet in finanzielle Schwierigkeiten. 

 

2013 dann übernahm Marine Harvest die polnische Morpol-Gruppe; derzeit weltgrößter Hersteller von Räucherlachs. Die Übernahme betraf auch das Tochterunternehmen der Morpol-Gruppe, nämlich Laschinger Seafood. 

 

Bisher führte Alf-Helge Aarskog (52) das Unternehmen. Mowi verkündete auf seiner Website, dass die Führung nun von Ivan Vindheim (48)  übernommen wird. 

 

Das Unternehmen findet ihr unter der ISIN NO0003054108 oder der WKN 924848. Unter dieser WKN ist Mowi auch bei Trade Republic gelistet. 

 

Nachhaltigster Protein Lieferant
Nachhaltigster Protein Lieferant

Wenn du dich jetzt fragst ob dir Mowi Produkte schonmal begegnet sind und welche Marken zu Mowi gehören, dann findest du hier deine Antworten. Unter dem Dach von Mowi sind 17 Unternehmen gelistet. 

In Norwegen selber beschäftigt Mowi nur sehr wenige Mitarbeiter. Dafür halten sie knapp 60 Genehmigungen in Norwegen. Diese Genehmigungen werden später noch einmal wichtig, wenn wir uns die Risiken und Chancen des Unternehmens anschauen. 

 

 

Auf den Färöer-Inseln hält das Unternehmen 11 Genehmigungen für Fischfarmen - die Anzahl der Mitarbeiter auf den Inseln ist sehr überschaubar. 

 

In Schottland gibt es 27 und in Kanada 32 Genehmigungen. In Frankreich besitzt die norwegische Aktiengesellschaft eine Fabrik für die Herstellung von geräuchertem Lachs. In Japan gibt es ein Verkaufsbüro. 

 

Das Verkaufsbüro in Japan wird später auch noch einmal wichtig, wenn wir uns Chancen und Risiken von Mowi ASA anschauen. Eine starke Expansion in Asien ist angestrebt. 


Geschäftsmodell von Mowi ASA - Bildquelle: Mowi.com
Geschäftsmodell von Mowi ASA - Bildquelle: Mowi.com

Das Geschäftsmodell von Mowi ASA

Das besondere an Mowi ist, dass hier die komplette Wertschöpfungskette abgedeckt wird. Mowi verkauft Lachs. Aber damit ist es nicht getan, denn dieser Lachs muss ja auch irgendwo her kommen, gefüttert werden, umgesiedelt werden, transportiert und verkauft werden. Mowi hat die gesamte Wertschöpfungskette im eigenen Haus. Das wird nachher noch ein wichtiger Punkt in den Chancen und Risiken. 

 

Doch was passiert nun eigentlich mit dem süßen kleinen Lachs? 

 

Bis so ein Lachs große ist und verkauft ist, vergehen knapp 2,5 Jahre. 

Die kleinen Babyfischeier kommen meist von anderen Lachstationen und müssen erst einmal desinfiziert werden, bevor der eigene Vorgang bei Mowi beginnt. Die Babyfische werden anfangs in ein kleines Süßwasserbecken gegeben, bevor sie groß genug sind. Bis dahin vergeht ein gutes Jahr. Danach werden die Fische mit einer Maschine am Fließband geimpft und es geht in die See. In den Aquakulturen sollen die Fische ein Zielgewicht von knapp 5kg erreichen. Bis es soweit ist, vergehen weitere 1,5 Jahre. In so einem Gehege leben übrigens bis zu 200.000 Fische. An einem einzigen Standort leben also gerne mal mehrere Millionen Lachse. 

 

Im Anschluss geht es für den Fisch zur Schlachtung und Verarbeitung. Guten Appetit. 

 

Mowi Geschäftsmodell - Bildquelle: Mowi.com
Mowi Geschäftsmodell - Bildquelle: Mowi.com

Vorteile von Lachs

• Die Zucht von 1kg Lachs benötigt lediglich 1,2kg Futter (Zum Vergleich 1kg Rind benötigt 8kg Futter)

• Lachs ist reich an Proteinen

• Keine Kohlenhydrate

• Lachs ist reich an Omega 3 Fetten

• Die Nachfrage nach Lachs steigt 

• Fisch aus Norwegen - eine Marke? 

• Steigendes Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung

• Lachsboom in Asien 

• Alternative zu Fleisch

• Gesundheitsbehörden empfehlen Fischverzehr


Mowi Entwicklung des Umsatz

Seit 2011 verzeichnen wir beim Zykliker Mowi steigende Umsätze. 

Als Nummer 1 Unternehmen legt Mowi zu und expandiert weiterhin. Im Moment gibt es viele Wettbewerber auf dem Markt. Die Übernahme von kleineren Unternehmen ist nicht ausgeschlossen. 

Mowi Umsatz
Seit 2011 verzeichnen wir beim Zykliker Mowi steigende Umsätze. Als Nummer 1 Unternehmen legt Mowi zu und expandiert weiterhin. Im Moment gibt es viele Wettbewerber auf dem Markt. Die Übernahme von kleineren Unternehmen ist nicht ausgeschlossen.

Mowi Ergebnis Entwicklung

Mowi Ergebnis Entwicklung Aktien Analyse
Das Ergebnis entwickelt sich weiterhin positiv. Hier betrachten wir den operativen Gewinn, Ergebnis vor Steuern, Ergebnis nach Steuern.

Mitarbeiteranzahl Mowi

Das Unternehmen Mowi ASA wächst stetig. Die Anzahl der Mitarbeiter steigt ebenfalls. Von 2012 auf 2013 hatten wir hier einen kleinen Sprung. Seit dem erhöht sich die Zahl regelmäßig und gleichbleibend.
Das Unternehmen Mowi ASA wächst stetig. Die Anzahl der Mitarbeiter steigt ebenfalls. Von 2012 auf 2013 hatten wir hier einen kleinen Sprung. Seit dem erhöht sich die Zahl regelmäßig und gleichbleibend.

Mowi Dividenden-Historie

Mowi hat aktuell eine attraktive Dividendenrendite. Allerdings ist der Norweger hier nicht immer positiv aufgefallen. Da das Unternehmen vom Lachspreis abhängig ist, kann auch das Ergebnis schwanken. 2012 zum Beispiel wurde keine Dividende gezahlt.
Mowi hat aktuell eine attraktive Dividendenrendite. Allerdings ist der Norweger hier nicht immer positiv aufgefallen. Da das Unternehmen vom Lachspreis abhängig ist, kann auch das Ergebnis schwanken. 2012 zum Beispiel wurde keine Dividende gezahlt.

Wann zahlt Mowi Dividende?

Wie oft zahlt Mowi Dividende? Mowi ist ein Unternehmen, das vier mal im Jahr seine Dividende zahlt. Die Hauptversammlung ist 2020 am 03.06.2020. Die Quartalsdividende kommt jeweils im Februar, Mai, August, November.


Mowi - Eigenkapital, Verschuldung und Bilanzsumme


Wie viel Lachs wird weltweit und in Deutschland verbraucht?

Lachs scheint sehr lecker sein zu. In Deutschland wird der gesunde Fisch immer beliebter. In Deutschland haben wir einen Pro-Kopf-Verbrauch von 13,5 kg Fanggewicht Lachs. Weltweit liegt der Pro-Kopf-Verbrauch von Lachs bei 20,5kg. 

 

Hier weitere Statistiken. Mowi hat 2018 immer noch mit Europa und Amerika die größten Abnehmer für Lachs. Also ein Geschäft, welches sich sehr stark auf zwei Kontinente verteilt. 

 

In der nächsten Statistik siehst du den weltweiten Fischverbrauch nach Ländern. Wir haben hier einen starken Fokus auf den asiatischen Markt. Asien ist ein super Wachstumsmarkt für Fisch (und so ziemlich alles andere). Mowi ist hier noch nicht so stark, wie sie gerne wären. Das bietet Chancen für Wachstum. 

Mowi Lachs Verbrauch nach Ländern - Quelle: statista
Mowi Lachs Verbrauch nach Ländern - Quelle: statista
Wie viel Fisch wird weltweit gefuttert?
Wie viel Fisch wird weltweit gefuttert?

Mowi Asa - ein Zykliker

Ist Mowi Asa ein Zykliker. Wohl schon. So wie die Ölbranche von Ölpreisen abhängig ist, so ist auch Mowi vom Lachspreis abhängig. Ist der Preis niedrig so wird weniger verdient, ist der Preis hoch so wird Kohle gemacht. In den letzten Jahren schwankte der Preis zwischen 3,70$ und 8,50$ pro Kilo Lachs.

 

Der Lachspreis hat also die Möglichkeit sich auf den Aktienkurs auszuwirken. Momentan geht der Kurs steil.

Lachs - Preisentwicklung seit 1989
Lachs - Preisentwicklung seit 1989
Mowi Aktien Chart
Mowi Aktien Chart

Mowi - Chancen für Reichtum durch Lachs?

Nachdem wir uns nun die fundamentalen Zahlen, den Markt und das Geschäftsmodell angeschaut haben, werfen wir einen Blick auf Chancen und Möglichkeiten von Mowi ASA.


Wachstum durch Asien - Asien liebt guten Fisch

Die asiatischen Sales-Mitarbeiter von Mowi haben gut zu tun. Schließlich haben wir grade erst gelernt, dass 7 von 10 Ländern die am meisten Fisch konsumieren in Asien liegen. 

 

Besonders China führt hier stark an der Spitze. In einigen Regionen stieg der Fischexport nach China um 200.000% innerhalb der letzten 10 Jahre. Zudem achtet die Regierung in Peking besonders darauf, dass Fisch nicht illegal aus anderen asiatischen Ländern ins Land kommt. Eine riesen Chance für Mowi. 

Verbesserungen am Fisch

Anders als beim Huhn oder der Kuh wird der Fisch nicht mit Medikamenten vollgepumpt. Beim Transport über die Förderbänder von einem ins andere Becken werden die Fische automatisiert von der Maschine geimpft. Das reduziert schädliche Antibiotika im Fisch und steigert den Gesundheitsaspekt. 

 

Mowi steckt ein Heidengeld in die Forschung und Entwicklung. Davon profitiert auch der Lachs. Im Bereich Lachszucht ist die Lachslaus ein fieses kleines Ding, das gerne mal massive Umsätze verhagelt. Einige der Lachsarten sind sehr stark resistent gegen diese Laus. Hier arbeitet Mowi daran, durch genetische Eingriffe nur noch solche Fische zu züchten, denen die Lachslaus nichts anhaben kann. 

 

Bereits 2015 wurden gentechnisch manipulierte Lachse erstmals angemeldet. Bekannt sind diese unter dem Marken-Namen AquAdvantage. Dieser Mutantenlachs hat Gene des Zoarces americanus sowie des Königslachs erhalten. Was kurzum bedeutet, dass der Lachs nicht erst nach 3 Jahren schlachtreif ist, sondern bereits nach ca. 16 Monaten. 

Diversifikation im Portfolio - Lachszucht auf der ganzen Welt

Über den ganzen Globus verteilt hat Mowi Asa seine Zuchtstationen. Knapp 400.000 Tonnen Lachs werden in den Mowi Aquakulturen geschlachtet. Mowi ist stetig auf der Suche nach neuen Orten um sich weiter auszubauen. Hier werden Konkurrenten wie SalMar oder Bakkafrost ausgespielt. Zudem werden kleinere Player einfach und kurzer Hand aufgekauft. Mowi baut seine Fabriken und Verarbeitungsanlagen stets aus. So wurde zum Beispiel in Polen ausgebaut, in China eine neue Fabrik gebaut und in Dallas und Kanada eröffneten neue Verarbeitungsanlagen. 

Mowi Aquakultur - Bildquelle: consumerreportsreview.com
Mowi Aquakultur - Bildquelle: consumerreportsreview.com

Mowi Aktie - Risiken und Gefahren

Doch wo Chancen sind, lauern auch Risiken. Da geht es der "kleinen" Firma Mowi nicht anders. Schließlich könnte einer der Big Player einen Laden wie Mowi jeder Zeit aufkaufen. Doch wo liegen nun die besonderen Risiken? 

Mowi, Greta Thunberg und der Klimawandel
Mowi, Greta Thunberg und der Klimawandel

Klimawandel und Greta Thunberg beeinflussen Mowi Asa

Lachs braucht kalte Temperaturen um einigermaßen klar zu kommen. Lachse leben am liebsten in kalten Gefilden. Aktuell hält Mowi an den wichtigen Punkten Aquakulturen und kann damit die Anfrage weiterhin bedienen. Durch die zunehmende Erwärmung der Weltmeere besteht die Gefahr, dass die aktuellen Fanggebieten dadurch einfach nicht mehr brauchbar sind, da diese dann in zu warmen Gebieten liegen werden. Vorausgesetzt der Vorstand von Mowi leugnet den Klimawandel nicht, sollte das Unternehmen dazu in der Lage sein auf diese Veränderung zu reagieren und weitere Fanggebiete zu erschließen. Doch welche Gefahr besteht hierbei? Aktuell ist Mowi die Spitze der Lachszucht. Doch wenn die Karten neu gemischt werden, dann fehlt hier das wichtige Burggraben Argument. 

 

Auch werden massiv Futterfische gefangen um die Lachse zu füttern und zu mästen. Doch durch die Verschiebung der Meeres-Temperaturen wird sich auch das Habitat der Futterfische verschieben. Falls sie bis dahin nicht schon längst aufgrund von Überfischung ausgestorben sind. 

 

Der Klimawandel wird uns jetzt nicht so rasant erwischen wie es in Filmen wie "2012" oder "The Day after Tomorrow" dargestellt wird. Doch er kommt. Schleichend. Und bei der Auswahl von Aktien wähle ich gerne Aktien, bei denen ich davon ausgehen kann, dass diese noch jahrzehntelang Platz in meinen Depot haben werden. 

Tierquälerei, Massentierhaltung und Image

Wer kennt sie nicht, die Videos über Massentierhaltung und Tierquälerei. Das Thema ist uns bei Fischen noch gar nicht so bewusst. Doch auch hier findest du im Internet immer mehr Bilder und Videos. Falls dir das noch nicht bewusst ist findest du hier ein Video. Mir ist klar, dass du nur investieren möchtest. Allerdings sollten wir uns voll umfänglich mit unseren Aktien beschäftigen. 

 

Mowi fängt die Lachse nicht im offenen Meer, sondern in Fischfarmen und diese stehen in der Kritik. Wie oben schon beschrieben schwimmen in einer Aquakultur so unglaublich viele Fische. 

 

Was bedeutet das jetzt aber für den Aktionär, der Geld verdienen möchte. Massentierhaltung und Tierquälerei stehen in unserer westlichen Welt in einem undenkbar schlechten Licht; zurecht übrigens. 

Wir als Verbraucher wünschen uns "glückliche Tiere" und haben diese Erwartungshaltung an die Unternehmen. Das ist ein wichtiger Punkt, den wir hierbei bedenken müssen. 

 

Durch die hohe Dichte an Fischen, stehen die einzelnen Tiere unter erhöhtem Stress, was wiederum das Immunsystem der Fische schwächt. Das wiederum macht die Fische anfälliger für Krankheitserreger, Kantarakt und Parasitenbefall. Um die Fische wieder gesund zu machen wird Medizin benötigt. Diese Medizin kriegst du allerdings nicht mehr aus dem Fleisch raus und die Gefahr besteht, dass der Mensch diese über den Fisch aufnimmt. Ein Lichtblick hierbei ist, dass sich der Einsatz von Antibiotika in den letzten Jahren drastisch reduziert hat. Ebenfalls beugt Mowi durch die Impfung der Fische vor. 

 

Ebenfalls entkommen Millionen von Lachsen den Aquakulturen. Die Folge ist ein Vermischung mit den Wildlachsen und im schlimmsten Fall eine Verdrängung dieser. Da Lachse regelmäßig in Süßwasserflüsse zurück kehren, hat dies enorme Auswirkungen auf ganze Ökosystem, die dadurch aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Lachse stellen auf dem Weg zu ihren Laichgründen eine verlässliche Nahrungsquelle für über 200 Tierarten dar. 

 

Zudem findet eine lokale Überdüngung der Meere statt. Millionen von Lachse werden auf engsten Raum gehalten. Sterbende Fische und die Ausscheidungen der Lachse, haben nicht viel Platz um sich zu verbreiten. Das wirkt sich auf das örtliche Ökosystem aus. 

 

Auch das Argument, dass die Lachszucht der Überfischung vorbeugt ist nichtig. Dieses Argument würde zum Beispiel bei Karpfen ziehen. Allerdings ist der Lachs ein Fleischfresser und Jäger. Er braucht Nahrung. Für 1kg Fisch werden fast 4kg Futter benötigt. Das benötigte Fischmehl wird aus gefischten Fischen hergestellt. 

 

Ich denke, dass Fisch eine tolle Alternativ gegenüber Fleisch ist. Allerdings gibt es auch in der Fischindustrie Dingen die so nicht okay sind. Und derer sollten wir uns bewusst sein.

Abhängigkeit vom Lachs-Preis

Wenn du dich noch an die Grafik von weiter oben erinnerst, dann wirst du gesehen haben, dass der Lachspreis 2011 massiv eingebrochen ist. Knapp 60% hat dieser nachgelassen. Woran lag das? In den Vorjahren ist die Lachsproduktion aus Chile enorm eingebrochen. Grund dafür war eine Fisch-Krankheit, die die Lachse dahin gerafft hat. Im Anschluss an die schlechten Jahre der" Salmon isavirus" wurde die Produktion wieder hochgefahren. Das Angebot stieg rapide an. Die Nachfrage veränderte sich allerdings nur leicht. Das Resultat war ein angepasstes "Angebots-Nachfrage" Verhältnis. Dadurch brach der Lachspreis um die besagten 60% ein. 

 

Kurz um: Mowi hat keine Preissetzungmacht und ist vom Welt-Lachs-Markt abhängig. Da die Herstellungskosten allerdings kaum beeinflusst werden können, ergibt sich hier ein schlechteres Ergebnis. Ein schlechteres Ergebnis führt zu einem Kursrückgang und Problemen bei der Dividendenzahlung. 

Konkurrenz

Der Wettbewerb im Sektor ist hoch. Unternehmen wie SalMar und Bakkafrost stellen eine direkte Konkurrenz dar und sollten beachtet werden. Auch Aquakulturen werden von Unternehmen wie AKVA Group ASA, Taiwan Aquaponics Association, Open Blue, Nutreco Aquaculture Holding N.V. und Blue Ridge Aquaculture  betrieben. 

 

Mowi ist nicht alleine - und Mowis Marktführerschaft ist nicht so sicher wie die Marktführerschaft von anderen Unternehmen in anderen Branchen. 


Fazit zu Mowi Asa (ehemals Marine Harvest)

Ich persönlich halte akutell ein paar Aktien von Mowi Asa und denke auch über Nachkäufe nach. Allerdings empfinde ich den Kurs aktuell auch als sehr hoch, was mich bisher immer wieder davon abgehalten hat. 

 

Mowi ist ein Zykliker mit schwankenden Gewinnen, schwankeden Umsätzen und steht in großer Abhängigkeit vom Weltmarkt. 

 

Die Dividende ist wechselhaft und mit einer hoher Ausschüttungsquote vebrunden.

 

Mowi Asa ist kaum verschuldet und hat seine Kosten in schlechten Jahren im Griff. Das Unternehmen ist sich bewusst, dass es in einem zyklischen Geschäftsmodell arbeitet. 

 

Mowi ist Marktführer und steckt viel Geld in Forschung und Entwicklung, was Vorteile bringen kann. 

 

Ich halte Mowi für ein interessantes Unternehmen, dass mir allerdings etwas zu teuer ist.  


Mowi Quellensteuer - wie läuft das mit der Steuer bei Mowi ASA und der Rückerstattung

Solange du in Deutschland noch unter deinem Steuerfreibetrag von 801€ bist, brauchst du dir über die Quellensteuerrückerstattung keine Sorgen zu machen. Sobald du diesen Betrag überschreitest wird es ein wenig aufwändiger. Denn anders als zum Beispiel auf Dividenden aus den USA wird bei Dividendenzahlungen aus Norwegen die Quellensteuer voll belastet und nicht in Deutschland an die Kapitalertragssteuer angerechnet. Das bedeutet, dass du erst einmal knapp 50% Steuer zahlst. Aber keine Sorge.

 

Beispielrechnung Mowi Quellensteuer für Deutsche Investoren

Dividende 500€
Quellensteuer (Norwegen) 25% -125€
Abgeltungssteuer (Deutschland) 25% -125€
Soli -6,86€
Nettodividende Mowi 243,14€

Rückerstattung der norwegischen Quellensteuer

Zu allgemeinen Steuer Themen gibt es in Deutschland zum Glück Ansprechpartner. So zum Beispiel das steuerliche Info-Center. Und Norwegen und dessen Finanzamt sind zum Glück mit der Digitalisierung schon um einiges weiter, als wir hier in Deutschland. So lassen sich die 25% Quellensteuer aus Norwegen per formlosen Schreiben per Mail zurück holen. Das Anschreiben kann dabei sogar auf Englisch oder Deutsch sein. Sollte sich die Auszahlung verzögern, so zahlt der norwegische Staat dir hierfür Zinsen. Für die Rückerstattung deiner Dividenden benötigst du eine Ansässigkeitsbescheinigung des deutschen Finanzamts (über das BZSt), den Dividendenbeleg, aus dem der Quellensteuerabzug ersichtlich ist und eben besagtes formloses Anschreiben. Weitere Details kannst du auch hier nachlesen. 

Selbstverständlich kannst du dich auch über Google auf die entsprechenden Seiten navigieren. Meistens bekommst du über Empfehlungen einen größeren Bonus.Auch kannst du mich somit bei der Finanzierung von finanz-illuminati und urlaubs-illuminati unterstützen. Schau dir hier die Checks der einzelnen Anbieter an und melde dich gerne ganz bequem über den Werbelink an. 

 

---- Konten & Depots ----

 

Comdirect Depot eröffnen

>> Depotcheck lesen <<

>> Hier anmelden << (Meist mit Willkommensbonus)

 

Depot bei TradeRepublic eröffnen und nur 1€ pro Trade zahlen

>> Depotcheck lesen << 

>> Hier anmelden << 

 

Depot bei der Consorsbank 

>> Depotcheck lesen <<

>> Hier anmelden und Bonus sichern <<

 

Depot beim "GratisBroker" eröffnen

>> Hier Depot eröffnen und kostenlos handeln <<

 

Depot bei der DKB

>> Hier anmelden <<

 

OnVista FeeBuy Depot eröffnen

>> Hier anmelden <<

 

FlatEx Depot eröffnen

>> Hier anmelden <<

---- P2P Anbieter ---- 

 

Mintos:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus)

 

Crowdestor 

>> Info-Artikel zur Plattform <<

>> Hier anmelden << (Anmeldelink, zeitweise mit Bonus)

 

Viainvest:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus)

 

Bondora:

>> Hier anmelden << (Willkommensbonus ab 1.000€ Investment)

 

Grupeer:

>> Hier anmelden << (teilweise Willkommensbonus) 

>> Info-Artikel lesen <<

 

Reinvest24:

>> Hier anmelden << (Willkommenslink)

 

EstateGuru

>> Hier anmelden << (Anmeldelink, teilweise mit Bonus) 

 

PeerBerry:

>> Hier anmelden << 

 

---- Gute Bankkonten - wo soll ich mein Konto eröffnen?  ----

 

Zum eröffnen deiner Konten hast du mehrere Möglichkeiten. Hier findest du einige gute Banken vorgestellt. 

 

Comdirect Konto

>> Hier Konto eröffnen <<

  • Kostenlose Kontoführung - ohne Mindestgeldeingang
  • Kostenlose girocard und Visa-Karte
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Meist zwischen 25€ und 100€ Neukunden-Bonus

 

DKB Konto eröffnen und weltweit kostenfrei Geld abheben

>> Hier anmelden <<

 

ING Konto eröffnen (auch für Studenten)

>> Hier Giro Konto eröffnen <<

>> Hier Studenten Giro Konto eröffnen <<

 

---- Cashback Anbieter ----

 

Hier geht es zu den Cashback-Programmen. Über die Anmeldelinks erhältst du teilweise nette Boni. 

 

Payback:

>> Hier anmelden <<

 

American Express Payback Karte:

>> Hier anmelden <<

 

Shoop Cashback:

>> Shoop Review <<

>> Hier anmelden <<

 

Kostenloses Hörbuch im Audible Probe-Abo

>> Hier anmelden <<

 

---- Online Geld verdienen ----

 

Bei Entscheider-Club Umfragen online beantworten und Geld verdienen

>> Hier anmelden <<

 

Mit der Appinio Umfrage App Geld verdienen

>> Hier anmelden <<

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Fritz (Sonntag, 02 Februar 2020 09:09)

    Danke für die Analyse und Vorstellung