· 

Depot-Vergleich zwischen Smartbroker und Trade Republic

  

Einblendung eigener Affiliate Banner

Smartbroker oder Trade Republic

Wenn wir die Broker gegen einander antreten lassen, dann wird es spannend. Sowohl der Smartbroker, als auch Trade Republic sind klasse Broker mit einem guten Ruf und guten Preisen. Die beiden Brokern haben sehr viel gemeinsam doch könnten unterschiedlicher nicht sein. Heute gucken wir uns die Vor- und Nachteile der beiden Depotanbieter aus Berlin an. Seid gespannt, wenn es heißt: Trade Republic vs. Smartbroker. 

 

Schau dir gerne auch weitere Depot-Vergleiche an oder wirf einen Blick auf das letzte Community-Depot-Voting. Sowohl Trade Republic, als auch Smartbroker wurden auf diesen Blog bereits intensiv in einzelnen Erfahrungsberichten vorgestellt und bewertet. Wirf also gerne über den grün verlinkten Link einen Blick auf die einzelnen Depot-Vorstellungen. 

Depotvergleich: Smartbroker vs Trade Republic
Depotvergleich: Smartbroker vs Trade Republic

Smartbroker vs. Trade Republic

Im ersten Schritt werfen wir einen Blick auf die Quick Facts. Wir vergleichen in einer Tabelle, die die Leistungen der beiden Broker übersichtlich miteinander. 

Angebot Smartbroker Trade Republic
Kostenloses Depot Ja Ja
Orderkosten ab 0 € 1€
ETF Sparpläne  ab 25 € ab 10 €
Aktien Sparpläne ab 25 € ab 10 €
Einlagensicherung 100.000 € 100.000 €
Handelsplätze Viele Lang und Schwarz
Website Nutzung Möglich Nicht möglich
App vorhanden Nein Ja
Gebühr auf Dividende Nein Nein
Negativzinsen Teilweise Nein
Wertpapierkredit Ja Nein
Mindestordervolumen 500€ Nein
Aktien handelbar Note A Note B
Secure Plus App Ja Nein
Bank DAB SolarisBank

Lieber bei Trade Republic oder bei Smartbroker das Depot eröffnen?

Bevor wir uns gleich noch einige der Details etwas genauer anschauen kommt hier schon einmal für die TL;DR Leser mit wenig Zeit eine erste kleine Einordnung. Wenn wir uns Fragen, ob wir lieber Trade Republic oder Smartbroker nutzen, dann kommt es auf deine persönliche Situation an. 

 

💻Smartbroker ist (aktuell) mein super Broker des Jahres. Im Depot-Vergleich hat dieser sich oft gegen die Konkurrenz durchsetzen können. Wenn du weniger an Aktien- und ETF Sparplänen interessiert bist und lieber Einzelaktien (ab 500€ kaufst), dann bist du hier genau richtig. Das Depot kann vom Computer aus bedient werden. Eine App gibt es (bisher) noch nicht. Das Depot ist sehr einfach aufgebaut und bietet die wichtigsten Funktionen an. Allgemein stehen dir mehr Optionen und Aktien zur Auswahl, weil du an mehr als nur einem Handelsplatz handeln kannst. Die Gebühren sind mit ab 0€ pro Kauf der Wahnsinn (im positiven Sinne). Mit der DAB im Hintergrund haben wir eine erfahrene Bank mit an Bord. Der Gerichtsstand ist Deutschland und es greift eine Einlagensicherung von 100.000€. Sparpläne sind möglich und ab 80€ Sparplanssumme sticht der Smartbroker hier viele andere Anbieter aus. 

 

(☞゚ヮ゚)☞Hier kommst du zur Smartbroker Website und zur Depoteröffnung*


📲Trade Republic hingegen ist ein komplett mobiler Broker. Dein Depot befindet sich auf deinem Smartphone. Die App ist super entwickelt und sehr intuitiv zu bedienen. Jeder Order kostet nur 1€. Die Order wird blitzschnell durchgeführt und die Verfügbarkeit deines Geldes ist sehr schnell gewährleistet. Ein absoluter Überflieger ist Trade Republic bei den Sparplänen. Aktien- und ETF Sparpläne sind ab 10€ möglich. Zur Auswahl gibt es 2 Termine pro Monat. Die Ausführung der Sparpläne ist komplett kostenfrei. Es fällt absolut keine Gebühr an. Damit bietet Trade Republic das günstigste Sparplan-Angebot auf dem Markt. Du kannst eine sehr hohe Anzahl an Aktien besparen. Dein Verrechnungskonto führst du bei der Solarisbank. Für Einsteiger und Kleinanleger mit nur sehr geringen Sparsummen ist Trade Republic eine tolle Wahl. Mit nur 1€ Gebühr und ohne Mindestordervolumen, kannst du auch geringe Geldbeträge sehr gewinnbringend anlegen. 

 

┗|`O′|┛ Hier dein Trade Republic Depot eröffnen und für 1€ Aktien kaufen*

 

Meiner Meinung nach eignet sich Trade Republic super für Einsteiger. Wer schon ein wenig weiter ist und auch höhere Beträge anlegen kann und möchte, der hat mit dem Smartbroker aufgrund der geringen Preise und großen Menge an Handelsplätzen einen tollen Depot-Anbieter gefunden. 

Trade Republic oder Smartbroker?
Trade Republic oder Smartbroker? Wen wählst du?

Ordergebühren bei Trade Republic und Smartbroker

Lasst uns nun die Order Gebühren miteinander vergleichen. Bei diesen beiden Anbietern fällt der Vergleich der Kauf- und Verkaufsgebühr sehr leicht. In beiden Fällen zahlst du als Kunde eine feste Pauschale pro Kauf und Verkauf. Weitere Kosten kommen nicht auf dich zu. 

 

Bei Trade Republic zahlst du genau 1€ pro Kauf oder Verkauf. Das war's. Versteckte Kosten gibt es nicht. Und solltest du schon einmal vom Gerücht des Spreads gehört haben, so findest du eine Entkräftung dieses Gerüchts hier

 

Der Smartbroker hingegen bietet mehr als nur einen Handelsplatz. Dadurch unterscheiden sich auch die Gebühren ein wenig. Genau so wie bei Trade Republic zahlst du 1€, wenn du beim Smartbroker über den Handelsplatz Lang und Schwarz handelst. Wählst du hingegen den Handelsplatz Gettex aus, so freust du dich über einen kostenfreien Trade. Die Gebühren liegen dann, nämlich bei 0€. Wählst du hingegen einen der anderen deutschen Handelsplätze, dann beläuft sich die Gebühr auf 4€. Alles in allem sind die Preise also sehr human. Bezüglich eventueller Spreads (keine Sorge) findest du hier mehr Informationen

Gebühren beim Smartbroker und Trade Republic im Vergleich
Gebühren beim Smartbroker und Trade Republic im Vergleich

Handelsplätze bei Smartbroker und Trade Republic im Vergleich

Handelsplätze sind ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl deines Depots. Beim Anbieter Trade Republic hast du einen Handelsplatz zur Auswahl. Deine Orders werden an der L&S Exchange ausgeführt. Daran ist erst einmal nichts Negatives zu finden. Sollte die L&S mal ausfallen, so kannst du über den Börsenplatz Xetra handeln. 

 

Der Smartbroker hingegen bietet dir eine Unmenge an Handelsplätzen. Die genauen Handelsplätze kannst du im Erfahrungsbericht zum Smartbroker nachlesen. Neben den gängigen deutschen Handelsplätzen kannst du auch international an den Börsen handeln. Die Auswahl der Handelsplätze ist beim Smartbroker also erste Sahne. 

Handelsplätze beim Smartbroker und Trade Republic
Handelsplätze beim Smartbroker und Trade Republic

Noch ein Wort zu Negativzinsen und dem Mindestordervolumen

Nachteile hat der Smartbroker dann leider doch. Allerdings lassen sich diese auch leicht umgehen und meiner persönlichen Meinung nach gewinnen die Vorteile. Allerdings müssen wir auch hier beachten, dass es nun einmal Negativzinsen und das lästige Mindestordervolumen gibt. Und grade zweiteres wird den ein oder anderen Kleinanleger wohl von der Depot-Eröffnung abhalten, weil die 500€ Order Gebühr sein Budget sprengt. In dem Fall bietet sich Trade Republic grade zu an. 

 

Mindestordervolumen heißt, dass du eine Order in der Mindesthöhe von 500€ aufgeben musst. In dem Fall ist dein Trade bei den Börsenplätzen Lang und Schwarz (1€) und bei Gettex kostenfrei. Solltest du die 500€ nicht erreichen, wird dein Trade mit 4€ belastet. Wobei das meiner Meinung nach auch kein Beinbruch ist, und mir das Angebot sehr gut gefällt

 

Negativzinsen gibt es beim Smartbroker auch. Hier fallen die (geringen) Zinsen ab 3 Monaten an. Vorher musst du dir keine Sorgen machen. Die Minuszinsen fangen auch erst ab einer Cashquote von 15% an. Sollte dein Verrechnungskonto im Verhältnis zum Depot weniger Prozente ausmachen, so brauchst du dir hier auch keine Sorgen zu machen

Negativzinsen und Mindestordervolumen
Negativzinsen und Mindestordervolumen

Welche Banken stehen hinter den beiden Anbietern?

Beide Anbieter kommen aus Berlin. Hinter dem Smartbroker steckt der Anbieter Wall Street Online, welcher für seinen Service mit der DAB kooperiert. Gerichtsstand ist in diesem Fall Deutschland. Bei der Einlagensicherung greift die französische Einlagensicherung in Höhe von 100.000€.

 

Das junge Fintech Start Up Trade Republic arbeitet hier mit der Solarisbank zusammen. Die Solarisbank ist eine Banking as a Service Lösung und auch hinter Anbietern wie zum Beispiel dem kostenlosen Geschäftskonto Kontist* oder dem Cashback Konto Vivid Money zu finden.  


Öffnungszeiten von Trade Republic und Smartbroker

Leider ist es an der Börse noch nicht möglich den ganzen Tag zu handeln. Wobei das auf der anderen Seite natürlich auch schön ist. Denn so ganz ohne freie Zeit und ohne Wochenende lebt es sich, mit stetigem Blick kauf die Börsenkurse, auch etwas stressig. 

 

Dennoch sind Handelszeiten wichtig. Und deshalb ist dieser Punkt auch wichtig, wenn es um die Depoteröffnung geht. 

 

Zum Glück nehmen sich die beiden Broker hier nicht viel. Sowohl der Smartbroker, als auch Trade Republic nutzen unter anderem Lang und Schwarz. Und so ist der Handel zwischen 07:30 Uhr und 23:00 Uhr möglich. Natürlich empfiehlt es sich aufgrund der Spreads nicht unbedingt jeden Kauf auf diese Uhrzeit zu verlegen. Dennoch ist die Chance "ich könnte, wenn ich wollte" ab und zu doch eine gute Gelegenheit. 

Öffnungszeiten bei Trade Republic und Smartbroker
Öffnungszeiten bei Trade Republic und Smartbroker

Sparpläne bei Smartbroker oder Trade Republic?

Ich persönlich führe meine Sparpläne bei Scalable Capital aus. Wer sich diesen Erfahrungsbericht allerdings bis hier hin durchgelesen hat, der wird bei der Frage ob Smartbroker oder Trade Republic sinnvoller für Sparpläne sind, höchst wahrscheinlich auf die Antwort Trade Republic kommen. Tatsächlich bieten allerdings beide Anbieter individuelle Lösungen an. Dadurch kann es auch interessant werden einen Blick auf die Sparpläne beim Smartbroker zu werfen. 

 

Bei Trade Republic hast du die Möglichkeit Sparpläne auf Aktien, als auch auf ETFs durchführen zu lassen. Die Sparpläne werden zweimal pro Monat ausgeführt. Jeweils zum 01. und zum 15. - wobei sich die eigentliche Ausführung je um einen Tag verzögert. Die Ausführung deiner Trade Republic Sparpläne ist für dich komplett kostenlos. Hier fällt also auch der obligatorische 1€ von der Ordergebühr nicht an. Die Auswahl an Aktiensparplänen bei Trade Republic ist riesengroß. Fast jede Aktie, die dort im Portfolio ist, lässt sich auch per Sparplan besparen. 

 

Beim Smartbroker gibt es verschiedenen Sparpläne. Diese kannst du auf Aktien, ETFs, Fonds oder auch ETCs ausführen. Ich persönlich bin kein Fan von Fonds, freue mich aber auch die Möglichkeit Aktien- und ETFs per Sparplan ausführen zu können. Sparpläne beim Smartbroker sind besonders günstig: nur 0,20% (mindestens 0,80 Euro) je Ausführung. Richtig gut rechnet sich der Sparplan hier ab einer Summe von 80€ pro Ausführung. Also deutlich höher, als die Minimum 10€ bei Trade Republic. Das Angebot an ETFs und ETCs ist hier allerdings der positive Punkt gegenüber Trade Republic. 


Vorteile von Trade Republic

✅Nur 1€ Kosten pro Kauf

✅Kostenlose Aktiensparpläne

✅Kostenlose ETF Sparpläne

✅Kostenloses Depot

✅Keine Gebühren für Dividenden

✅Depotübertrag möglich

✅Einfache Bedienung

✅Sparpläne ab 10€

✅Kein Mindestordervolumen

✅Lange Handelszeiten

✅Depot als App 

✅Von überall aus traden

✅Keine Negativzinsen

✅Einlagensicherung 100.000€

✅Deutscher Broker

✅Leichter Start an die Börse

✅Spread orientiert sich an XETRA

✅Steuerabführung automatisch


Vorteile beim Smartbroker

Vorteile vom Smartbroker Depot

✅Kostenloses Depot 

✅Ab 0€ Aktien kaufen 

✅Gesichert durch SecurePlusApp

✅Web Zugang für den Computer

✅Erfahrenen Anbieter im Hintergrund

✅Einlagensicherung von 100.000€

✅Keine Gebühren auf Dividenden

✅Viele Handelsplätze

✅Sparpläne möglich

✅Viele Auszeichnungen erhalten

✅Zertifikate und Optionsscheine möglich

✅Über das Smartphone bedienbar

✅Freistellungsauftrag möglich

✅Automatische Steuerabführung


Fazit

Bei der Fragestellung Smartbroker oder Trade Republic ist meine liebste Antwort "am besten beide". Denn beide Angebote stellen dir tolle Services zur Verfügung. Was dem einen fehlt, bringt der jeweils andere mit. Dadurch ergänzen sich die Depotanbieter sehr gut. 

 

Warum es sinnvoll ist mehr als nur ein Depot zu haben, habe ich dir hier erklärt. 

 

Nun ist es an dir. Viel Spaß bei deiner Entscheidung. Sollten noch Fragen offen sein, so kannst du diese in den Kommentaren hinterlassen. Auch kannst du mich sehr gerne auf Instagram anschreiben. 

Noch mehr tolle Inhalte? Kostenlos abonnieren 

Kennst du schon den Finanz-illuminati Instagram Account? Werde jetzt Teil der Community und tritt dem Telegram Channel bei oder diskutiere mit uns in der Finanz-Allianz Facebook-Gruppe. Auch der Podcast und der YouTube Channel laden zum Verweilen ein. 


www.finanz-illuminati.com Blog Feed

100€ Anmeldebonus für dein Consorsbank Depot (Di, 12 Okt 2021)
>> mehr lesen

Alles über ETFs? Podcast Interview mit Markus Jordan (Tue, 12 Oct 2021)
>> mehr lesen

Dividendenkalender: Welche Aktien zahlen im August eine Dividende? (Wed, 06 Oct 2021)
>> mehr lesen

Aktienanalysen auf Abilitato (Wed, 06 Oct 2021)
>> mehr lesen

Neue Tui Kapitalerhöhung! Was bedeutet das für die Aktie? (Wed, 06 Oct 2021)
>> mehr lesen

Pepsi Co Dividende? US7134481081 (Fri, 01 Oct 2021)
>> mehr lesen

Welchen ETF soll ich kaufen? (Sun, 19 Sep 2021)
>> mehr lesen

ETF? Was ist das? Erklärung (Sun, 19 Sep 2021)
>> mehr lesen

Was ist ein Futsi ETF? Footsie World (Mon, 06 Sep 2021)
>> mehr lesen

Mit welcher App kann ich Aktien kaufen? (Tue, 31 Aug 2021)
>> mehr lesen

Ist YouTube an der Börse? Wie heißt die YouTube Aktie? (Tue, 31 Aug 2021)
>> mehr lesen

Depotübertrag: Comdirect Einstandskurs nachtragen (Sat, 21 Aug 2021)
>> mehr lesen

Die top 15 Aktien vom Scalable Capital Broker - Übersicht über die letzte Woche (Wed, 23 Jun 2021)
>> mehr lesen

140€ mit Online-Umfragen beim Trendsetter Club gewinnen? (Mon, 10 May 2021)
>> mehr lesen

Trade Republic für Anfänger geeignet? (Mon, 26 Apr 2021)
>> mehr lesen

Stag Industrial Dividende und Dividendenhistorie (Sun, 25 Apr 2021)
>> mehr lesen

Nestlé Dividenden Abrechnung? Schweizer Dividende? (Sat, 24 Apr 2021)
>> mehr lesen

Aktien und ETFs kaufen mit wenig Geld? (Sat, 24 Apr 2021)
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Frank (Sunday, 10 January 2021 03:06)

    Bin überzeugt vom Smartbroker. Trade Republic fasziniert mich nicht mehr so leider